Ölspur


Technische Hilfeleistung
Zugriffe 3155
Einsatzort Details

Industriestraße, Mehringen
Datum 12.07.2017
Alarmierungszeit 13:01 Uhr
Einsatzende 14:30 Uhr
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger und SMS
Einsatzleiter GemBM Marco Lögering
Mannschaftsstärke 11
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Emsbüren
Technische Hilfeleistung

Einsatzbericht

Rund sieben Stunden nach dem letzten Einsatz lösten die Funkmeldeempfänger einer Alarmgruppe, der Gefahrgutgruppe und der Tagalarmgruppe erneut aus. Gemeldet wurde, dass sich im Mehringer Industriegebiet eine größere Ölspur auf mehreren Gemeindestraßen befinde.

Vor Ort wurde eine Ölverschmutzung auf der Industrie- und der Siemensstraße festgestellt. Aufgrund der starken Regenfälle war das Öl bereits in Regeneinläufe eingedrungen und so in den Fleckenbach gelangt. Um eine Ausbreitung vor allem im Fleckenbach zu verhindern, wurden die Regeneinläufe mit Bindemitteln gesichert und Ölsperren im Fleckenbach im Bereich des Regenrückhaltebeckens an der Humboldstraße gesetzt. In Kreuzungsbereichen wurde das Öl mit Bindemittel aufgenommen, um die Rutschgefahr für den Straßenverkehr zu bannen.

Mit Warnschildern wurde der öffentliche Verkehrsraum bis zum Eintreffen einer Fachfirma, die die endgültige Reinigung der Fahrbahn übernahm, abgesichert.

Die Feuerwehr Emsbüren war mit drei Fahrzeugen und 11 Einsatzkräften im Einsatz.