Schiffsbrand


    Kleinbrand (KB)
    Zugriffe 13981
    Einsatzort Details

    Im Emshook - Listrup
    Datum 24.05.2015
    Alarmierungszeit 13:14 Uhr
    Einsatzende 16:15 Uhr
    Alarmierungsart Funkmeldeempfänger und SMS
    Einsatzleiter GemBM Werner Kley
    Mannschaftsstärke 29
    eingesetzte Kräfte

    Feuerwehr Emsbüren
    Polizei
      Kleinbrand (KB)

      Einsatzbericht

      Erneut musste die Feuerwehr Emsbüren am Pfingswochenende zu einem Einsatz ausrücken. Über die Einsatzleitstelle wurde die Feuerwehr zu einem Schiffsbrand auf der Ems in Listrup alarmiert. Bereits auf der Anfahrt war eine starke Rauchentwicklung auf der Ems festzustellen.

      Als die ersten Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, brannte das etwa 7m lange Motorboot in voller Ausdehnung. Ein Paar wollte offenbar das schöne Wetter auf der Ems genießen, als sie einen lauten Knall aus dem Motor ihres Bootes hörten und daraufhin Feuer feststellten. Eigene Löschversuche schlugen fehl. Beide Personen konnten sich mit leichten Brandverletzungen in Sicherheit bringen und einen Notruf absetzen.

      Durch die Strömung auf der Ems trieb das Boot ab, sodass es zunächst in Ufernähe gedrückt werden musste. Mit einem Seil  wurde das Boot am Ufer gehalten und vor einem weiteren Abtreiben gesichert. Zwei Trupps unter schwerem Atemschutz nahmen umgehend mit einem C-Rohr die Brandbekämpfung auf und setzten im weiteren Einsatzverlauf einen Pulverlöscher ein. Trotz aller Löschbemühungen brannte das Boot voll aus und versank schließlich. 

      Das völlig ausgebrannte Boot wurde mit der Seilwinde des Rüstwagens geborgen. Es entstand Totalschaden. Mit Ölsperren wurden die auf der Ems treibenden Betriebsstoffe aufgefangen.

       

      Bericht und Fotos: Sebastian Borgel, FF Emsbüren

       

      Weiteres

       

      sonstige Informationen

      Einsatzbilder