Eingeklemmte Person


Verkehrsunfall
Zugriffe 5851
Einsatzort Details

BAB 31, Emsbüren nach Norden
Datum 01.01.2017
Alarmierungszeit 16:36 Uhr
Einsatzende 18:00 Uhr
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger und SMS
Einsatzleiter GemBM Marco Lögering
Mannschaftsstärke 21
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Emsbüren
DRK Emsland
Autobahnpolizei
    Verkehrsunfall

    Einsatzbericht

    Der erste Einsatz im neuen Jahr führte die Feuerwehr Emsbüren auf die Bundesautobahn 31. Wenige Stunden nach dem Jahreswechsel war es dort zu einem Verkehrsunfall gekommen.

    Ein älteres Ehepaar befuhr die Autobahn in Fahrtrichtung Emden. Zwischen den Ansschlussstellen Emsbüren und Lingen-Lohne platzte aus bislang unbekannter Ursache ein Reifen des PKW. Der Fahrer verlor daraufhin die Kontrolle über das Fahrzeug und stieß mit der Fahrerseite gegen die Mittelschutzplanke. In der Folge wurde der PKW in den Grünstreifen geschleudert und kam dort auf der Fahrerseite liegend zum Stehen.

    Noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr erfolgte seitens der Leitstelle die Rückmeldung, dass entgegen erster Meldungen keine Personen eingeklemmt seien. Der RTW war bereits vor Ort und kümmerte sich um die Verunfallten. Beide Personen hatten jedoch keine Verletzungen davon getragen und mussten nicht behandelt werden. Der Rettungsdienst konnte ohne weitere Maßnahmen wieder einrücken.

    Die Feuerwehr Emsbüren sicherte die Einsatzelle weiträumig ab, leuchtete sie aus, stellte den Brandschutz sicher und half bei der Bergung des verunglückten PKW.

     

    Weiteres

     

    sonstige Informationen

    Einsatzbilder